tensunitdepot.com

Ehrenabend 2016

In den Grußworten des 1. Stadtrates Dr. Dieter Lang hatte er natürlich auch den Dank der Stadt für die wichtige ehrenamtliche Leistung der Frauen und Männer verpackt und diesen mit den besten Wünschen überbracht. Lang, der selber immer wieder die Übungen der Feuerwehr begleitet, hatte besonders für die hervorragende Teamarbeit bei der Feuerwehr lobende Worte parat.

Kreisbrandinspektor Ralf Ackermann überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes und des Landkreises an die Anwesenden. In seinen Grußworten bat er besonders die Arbeitgeber um Verständnis, um die ehrenamtlichen Mitglieder gerade tagsüber für Einsätze freizustellen. An die öffentlichen Arbeitgeber richtete er den Rat, bei Neueinstellungen gerade die Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr mehr Wert zu schätzen.

Im Anschluss erhielten mehrere Mitglieder der Einsatzabteilung für ihr aktives Engagement die Anerkennungsprämie des Landes Hessen. Mit dieser Prämie soll das wertvolle Engagement der rund 74.000 ehrenamtlichen Einsatzkräfte anerkannt werden. Hiermit unterstreicht das Land Hessen die Wertschätzung für die unersetzliche Tätigkeit der Einsatzkräfte in ihren Feuerwehren. Die Prämie wurde verliehen an Christian Lehr, Klaus Wolf, Dennis Nalbach, Jürgen Ebert und Wesley Lewis.

Auch wurden an diesem Abend Beförderungen der Einsatzabteilung durchgeführt. Befördert wurden in die Dienstränge „Feuerwehrmann-Anwärter bis zum Hauptbrandmeister: Marko Alten, Daniel Franzinelli, Maximilian Bayerlein, Julia Lewis, Patrick Weiterer, Sven Kreuder, Mareike Schröder, John Dorschan, Sarah-Jane Wolf, Marc Schreiner und Christian Lehr.

ehrenabend2016 01

Die Feuerwehrvereinigung Dietzenbach e.V. und der Kreisfeuerwehrverband Offenbach nutzten den Abend um verdienten Mitgliedern für langjährige Treue eine Ehrung zu übergeben. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Rolf Zech, Stefan Stutzky, Christian Lehr und Mathias Göckel. 40 Jahre Mitgliedschaft erreichten Reinhold Knecht, Gunther Pointner; 50 Jahre, Georg Kunz, Philipp Werkmann und Robert Fenchel. Für beachtliche 60 und 70 Jahre wurden Walter Köhler und Arthur Fenchel geehrt.

ehrenabend2016 02

Stadtbrandinspektor und Stellvertreter, die durch den Abend führten, erinnerten in ihren Schlussworten noch einmal daran, dass viel zu oft vergessen werde, dass es die freiwillige Verpflichtung jedes Einzelnen sei, die „Freiwillige Feuerwehr“ ausmache. Wichtiger werde es Zusehens, das auch der Öffentlichkeit immer wieder deutlich zu machen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok